Voraussetzungen für BFD

... das sollten Sie über den Bundesfreiwilligendienst - BuFDi und das Freiwillige Soziale Jahr - FSJ wissen ...

Voraussetzungen für BFD

Voraussetzungen BFD (16 bis 26 Jahre)

  • Die Vollzeitschulpflicht muss erfüllt sein. (in NRW 16 Jahre)
  • Die Altersgrenzen liegen bei mindestens 16, höchstens 26 Jahren. (Das  27. Lebensjahr darf noch nicht vollendet sein.)
  • Ein Führungszeugnis ist in der Altenpflege erforderlich und muss beantragt werden. Freiwillige im BFD und im FSJ (JFD) sind von der Gebühr befreit. Dazu muss ein Antrag mit Begründung gestellt werden.
  • Ausländer/Ausländerinnen können am BFD teilnehmen sofern sie zu einer Erwerbstätigkeit berechtigt sind.
  • Die einer Vollzeitbeschäftigung vergleichbare Dienstleistung in der Altenpflege  umfasst
    39 Stunden pro Woche.
  • Die Gesamtdauer der Seminare beträgt bei einer zwölfmonatigen Teilnahme am Bundesfreiwilligendienst mindestens 25 Tage (bei längeren oder kürzeren Zeiten Anpassung)

Foto: salzmann medien GmbH/Hartmut Salzmann


Vorausetzungen BFD 27 plus (ab 27 Jahre)

  • Das 27. Lebensjahr muss vollendet sein (daher die Bezeichnung BFD 27plus = ab 27 Jahren)
  • Ein Führungszeugnis ist in der Altenpflege erforderlich und muss beantragt werden. Alle Freiwilligen im  BFD; sind von der Gebühr befreit. Dazu muss ein Antrag mit Begründung gestellt werden.
  • Ausländer/Ausländerinnen können am BFD teilnehmen sofern sie zu einer Erwerbstätigkeit berechtigt sind.
  • Die einer Teilzeitbeschäftigung vergleichbare Dienstleistung in der Altenpflege  umfasst
    mehr als 20 Stunden pro Woche.
  • Bei Verrentung oder Arbeitslosengeld wird das Taschengeld angerechnet
  • Die Gesamtdauer der Seminare beträgt bei einer zwölfmonatigen Teilnahme am Bundesfreiwilligendienst mindestens 12 Tage (bei längeren oder kürzeren Zeiten Anpassung)

 

Quelle: Caritasverband für das Erzbistum Paderborn e.V , H. Krautkrämer